Samstag, 12. Mai 2012

Im Leben eines Fremden stöbern.



 Schon seit einiger Zeit wollte ich Fotos in einem verlassenen Haus machen, hatte aber keins gefunden. Neulich hab ich bemerkt, dass sich eins die ganze Zeit vor meiner Nase befand. Auf dem Weg zu meiner alten Schule bin ich bestimmt 4 Jahre lang jeden Tag daran vorbei gelaufen und hab mich immer gewundert, warum es so heruntergekommen aussieht. Letzte Woche hab ich mir das Gebäude mal näher angesehen und bemerkt, dass es offen und verlassen ist. Es war total interessant, in den alten Sachen zu stöbern- leider war der liebe Hausbesitzer aber ein eher uninteressanter Gärtner, der bloß haufenweise Blumenbücher rumliegen hatte. Ein paar gute Fotos im analogen Stil sind aber trotzdem rausgekommen, ich hoffe sie gefallen euch! :)


Kommentare:

  1. Die Bilder gefallen mir sehr gut!
    Ich liebe solchen alten Dinge.

    AntwortenLöschen
  2. Ich folge dir schon seit einiger Zeit :)

    AntwortenLöschen